Der Untreue-Prozess gegen den ehemaligen Odenwälder Landrat Dietrich Kübler vor dem Darmstädter Landgericht ist gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt worden.

Der 71-Jährige erklärte sich am Mittwoch bereit, 10.000 Euro an einen gemeinnützigen Verein im Odenwaldkreis zu zahlen. Der Politiker der Überparteilichen Wählergemeinschaft (ÜWG) war von 2009 bis 2015 Landrat. Das Amtsgericht hatte ihn in erster Instanz Ende 2017 wegen Untreue zu sieben Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und 25.000 Euro Gelstrafe verurteilt.