Bei einem Wohnhausbrand sind am Donnerstag zwei Menschen leicht verletzt worden. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich.

Das Feuer war am Donnerstag aus noch unbekannten Gründen in der Küche einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen. Die beiden Bewohner konnten sich ins Freie retten. Sie kamen mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, berichtete die Polizei, die den Sachschaden auf rund 100.000 Euro beziffert.