Ein aus einer Kasseler Jugendeinrichtung weggelaufener 14-Jähriger ist nahe der dänischen Grenze aus einem Fluss gerettet worden.

Wie die Bundespolizei am Donnerstag berichtete, steckte der Jugendliche am Uferrand der Krusau im Schlamm fest. Die Beamten befreiten ihn mithilfe eines Bootes aus seiner misslichen Lage und übergaben ihn dem Jugendamt.