Polizeiwagen im Einsatz.
Polizeiwagen im Einsatz. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Er wollte seine Schwester zur Schule fahren und krachte dabei frontal gegen ein anderes Auto: Ein 14-Jähriger hat am Freitagmorgen in Eschwege einen Unfall verursacht. Gegen ihn wird jetzt ermittelt.

In Eschwege hat sich am Freitagmorgen ein 14 Jahre alter Junge ans Steuer eines Autos gesetzt und damit einen Unfall gebaut. Nach Polizeiangaben wollte er seine 18 Jahre alte Schwester gegen 8 Uhr zur Berufsschule bringen. Beim Abbiegen übersah er demnach ein entgegenkommendes Auto und prallte mit seinem Wagen dagegen.

Drei Menschen verletzt

Der Junge kam mit dem Schrecken davon. Seine Schwester wurde leicht verletzt - genauso wie der 38 Jahre alte Fahrer des anderes Autos und eine 14-Jährige, die mit im Wagen saß. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden.

Gegen den 14-jährigen Unfallverursacher wird jetzt ermittelt - unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Das Auto, mit dem der Junge unterwegs war, soll einem Verwandten gehören.

Sendung: hr-iNFO, 07.12.2018, 14 Uhr