Bei einem Brand einer Scheune und eines Wohnhauses in Kirchheim (Hersfeld-Rotenburg) ist am Samstag ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden.

Die 82 Jahre alte Bewohnerin brachte sich bei ihren Nachbarn vor den Flammen in Sicherheit und blieb unverletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Dächer der Gebäude brannten ab, die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich das Feuer weiter ausbreitete. Die Polizei geht dem Verdacht nach, dass jemand außerhalb der Scheune Unkraut verbrennen wollte und dabei den Brand verursacht haben könnte. Die Ermittlungen dauerten zunächst an.