ICE bei der Einfahrt in den Frankfurter Hauptbahnhof

In einem ICE zwischen Stuttgart und Frankfurt ist ein Fahrgast bestohlen worden: Ein Rucksack mit 18.000 Euro war plötzlich weg. Der Dieb nutzte offenbar einen besonderen Moment.

In einem ICE zwischen Stuttgart und Frankfurt hat ein Dieb den Rucksack eines Fahrgastes gestohlen und dadurch mehr als 18.000 Euro erbeutet. Das 53 Jahre alte Opfer war am Samstag während der Zufahrt eingenickt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann bemerkte den Diebstahl erst nach dem Aufwachen.

Das Geld hatte er eigenen Angaben zufolge für den Kauf eines Autos dabei. Eine Durchsuchung des gesamten Zuges ergab keine Hinweise auf den Täter oder den Verbleib des Rucksacks. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Sendung: hr4, 09.12.2019, 18.30 Uhr