Unschädlich und fertig zum Abtransport: Diese Fliegerbombe beunruhigt in Hanau niemanden mehr.
Unschädlich und fertig zum Abtransport: Diese Fliegerbombe beunruhigt in Hanau niemanden mehr. Bild © Heiko Schneider/hr

Die Weltkriegsbombe in Hanau ist am frühen Freitagnachmittag erfolgreich entschärft worden. Rund 5.000 Menschen dürfen zurück in ihre Wohnungen.

Videobeitrag
hsk1645

Video

zum Video Fliegerbombe in Hanau entschärft

Ende des Videobeitrags

Von der 250 Kilogramm schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Hanau geht keine Gefahr mehr aus. Die Entschärfung am frühen Freitagnachmittag ist erfolgreich verlaufen. Die Sperrungen wurden wieder aufgehoben, wie die Feuerwehr Hanau mitteilte.

@Polizei_soh Die Entschärfung ist erfolgreich verlaufen und die Sperrungen werden zurück genommen. Der Rücktransport von Personen läuft an. Vielen Dank an @Polizei_soh @drk_rd_hanau (und alle weiteren RD) und @brueder_grimm für die gute Zusammenarbeit. #hanau #feuerwehrhanau #Entschärft

[zum Tweet mit Bild]

Zuvor mussten Anwohner in einem Umkreis von 700 Metern um den Fundort ihre Häuser verlassen. Von der Evakuierung waren rund 5.000 Menschen betroffen.

Die Bombe war am Donnerstag bei Bauarbeiten auf einem Grundstück in der Bruchköbeler Landstraße in Hanau-Nordwest entdeckt worden.

Kitas und Schulen geschlossen - Entschärfung nachmittags

Zunächst war geplant gewesen, die Bombe abzutransportieren. Weil dies nicht möglich war, wurde sie vor Ort unschädlich gemacht. .

Auch zwei Kitas und vier Schulen blieben am Freitag aufgrund der Entschärfung geschlossen. Betroffen sind demnach neben dem Gymnasium Hohe Landesschule auch die Erich-Kästner-Schule, die Eugen-Kaiser-Schule und die Kaufmännischen Schulen. Auch die Kinderburg Fallbach und die Kindertagesstätte Nord-West blieben zu.

Die Stadt hatte in der Willi-Rehbein-Halle und in der Mehrzweckhalle Mittelbuchen Aufenthaltsräume für die Menschen eingerichtet, die ihre Wohnungen verlassen mussten.

Verkehr umgeleitet - Bürgertelefon geschaltet

Audiobeitrag
Evakuierungszone für Bombenentschärfung in Hanau-Nordwest

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Fliegerbombe in Hanau: Evakuierung beginnt

Ende des Audiobeitrags

Das von der Räumung betroffene Gebiet war auch für den gesamten Straßenverkehr gesperrt. So waren seit 7 Uhr die Ausfahrt Hanau-Nord der A66 sowie die Bundesstraße 45 in Richtung Innenstadt geschlossen. Auch die Maintaler Straße, der Alte Rückinger Weg sowie die Oderstraße konnten nach Angaben der Stadt nicht befahren werden. Der Verkehr von Stadt- und Regionalbussen wurde umgeleitet.

Sendung: hr4, 07.06.2019, 9:30 Uhr