Die Polizei hat eine 27-Jährige gefasst, die am Freitagabend bei einem Auffahrunfall einen Schaden von rund 100.000 Euro verursacht haben soll.

Die Frau war im Bahnhofsviertel mit ihrem Auto in einen vor einer Ampel haltenden Wagen gekracht, der dadurch in ein weiteres Auto geschoben wurde. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, flüchtete die 27-Jährige daraufhin zu Fuß. Sie konnte später ermittelt werden.