Audio

Audioseite Tödlicher Unfall bei Wolfhagen

Das Autowrack liegt auf einem Feld, Feuerwehrleute stehen drum herum.

Im nordhessischen Wolfhagen ist ein Autofahrer nach einem Unfall gestorben. Er konnte sich nicht mehr rechtzeitig aus dem brennenden Wagen befreien.

Den Polizeiangaben zufolge war der 29 Jahre alte Mann am Samstagmorgen gegen 0.40 Uhr auf der Bundesstraße 450 bei Wolfhagen (Kassel) unterwegs. In einer Linkskurve verlor er demnach die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab. Das Auto fuhr über einen Erdhügel, hob dabei vom Boden ab und schlug auf einem etwa 30 Meter entfernten Feld wieder auf.

Der auf dem Dach liegende Wagen fing laut Polizei sofort Feuer. Da sich der Fahrer selbst nicht mehr befreien konnte, verbrannte er in seinem Fahrzeug. Wieso es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt. Andere Fahrzeuge waren den Angaben zufolge nicht beteiligt. Die Bundesstraße war während der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen