Seit Beginn der Fahrverbote für alte Diesel und Benziner vor drei Monaten sind in Darmstadt rund 3.000 Sünder ertappt worden.

Diese sind nach Angaben der Stadt alleine bei Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgefallen; auf zwei Straßen gilt in Abschnitten Tempo 30. Wer er ertappt wird, zahlt mit Bußgeld und Verwaltungsgebühr mehr als 100 Euro.