In Lauterbach-Frischborn hat am Freitagvormittag ein Trafohäuschen gebrannt.

Dabei entstand ein Schaden von rund 300.000 Euro, wie die Polizei erst am Montag mitteilte. Die Verkabelung und ein Schaltschrank verbrannten. An der Netzstation war eine Photovoltaikanlage angeschlossen. Die Brandursache war zunächst unklar. Verletzt wurde niemand.