Audio

41-Jährige Mutter stirbt nach Unfall auf A480

Bei einem Unfall auf der A480 am Gießener Nordkreuz ist eine Frau ums Leben gekommen, ihre zwei Kinder wurden schwer verletzt. Die Frau verlor auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto.

Wie die Polizei mitteilte, war die 41-Jährige Frau aus Gießen am Freitagnachmittag in Richtung der Anschlussstelle Wettenberg unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw. Vorher hatte es geregnet, die Autobahn war nass. Im Wagen saßen auch die beiden Kinder der Frau, vier und sieben Jahre alt.

Das Auto kam ins Schleudern und landete vor einem Kleintransporter. Der Fahrer des Sprinters, ein 42-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen, konnte laut Polizei nicht mehr ausweichen und stieß frontal in die Fahrerseite des umhergeschleuderten Autos.

Ein blauer Transporter mit verbeulter Front

Frau stirbt im Krankenhaus

Die schwerverletzte Pkw-Fahrerin wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb sie wenig später. Die beiden Kinder wurden schwer verletzt und ebenfalls in eine Klinik gebracht - der Vierjährige mit einem Rettungshubschrauber.

Der Transporter-Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn musste für viereinhalb Stunden zeitweise voll gesperrt werden. Ein Sachverständiger soll nun den Unfall untersuchen. Die Polizei rief mögliche Zeugen des Unfalls auf, sich zu melden.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen