Die hessischen Sicherheitsbehörden haben im vergangenen Jahr 50 Waffenbesitzern ihre Gewehre, Revolver und Pistolen weggenommen, weil diese als Extremisten eingestuft wurden.

Dennoch verfügen weiterhin 85 hessische Waffenbesitzer legal über scharfe Schusswaffen, obwohl sie vom Verfassungsschutz dem "extremistischen Spektrum" zugeordnet werden, wie die FAZ berichtet.

Innenminister Beuth (CDU) forderte eine weitere Verschärfung des Waffenrechts. Insgesamt wurden 2021 in Hessen 135 scharfe Schusswaffen eingezogen.