Eine 50-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittag im Frankfurter Stadtteil Bockenheim entschärft worden. 2.300 Menschen hatten ihre Wohnungen verlassen müssen.

Videobeitrag

Video

50-Kilo-Bombe in Frankfurt-Bockenheim entschärft

Ein Bagger und ein rotes Zelt inmitten eine umzäunten Baustelle.
Ende des Videobeitrags

Ein 50 Kilo schwerer Blindgänger ist am Mittwoch in Frankfurt-Bockenheim unschädlich gemacht worden. Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg sei erfolgreich entschärft worden, teilte die Polizei gegen 12.30 Uhr mit - nur eine halbe Stunde nach Beginn der Entschärfung durch Sprengmeister vom Kampfmittelräumdienst des Regierungspräsidiums Darmstadt.

Die Sperrungen rund um den Evakuierungsbereich sollten nun schrittweise aufgehoben werden, teilten die Beamten weiter mit.

Von Evakuierungen betroffen ist der rote Bereich.

Hotels, Kindergärten und Schule in Evakuierungsgebiet

Die Bombe war am Montag bei Baggerarbeiten in einem Neubaugebiet gefunden worden. Etwa 2.300 Einwohnerinnen und Einwohner hatten ihre Wohnungen verlassen müssen. Die Evakuierung war nach Angaben der Feuerwehr gegen 11.30 Uhr abgeschlossen. Ein Polizeihubschrauber überflog das Gebiet zur Kontrolle. Dort befinden sich drei Hotels, eine Umspannstation sowie zwei Kindergärten und eine Schule.

Videobeitrag

Video

Weltkriegsbombe in Frankfurt entschärft

hs
Ende des Videobeitrags

Während der Entschärfung gab es im Sperrbereich Einschränkungen im Auto- und ÖPNV. Polizei und Ordnungsamt sperrten einzelne Straßen. Die Autobahn 648 wurde zwischen Frankfurt-West und Varrentrappstraße in der Innenstadt in beide Richtungen gesperrt. Busse und Straßenbahnen wurden umgeleitet.

"Sorglose Stunden" im Zoo

In einer Halle der Frankfurter Messe wurde eine Betreuungsstelle eingerichtet. Dort waren bis zum Mittwochmittag rund 50 Menschen eingetroffen. Die meisten Anwohner hatten sich am Morgen entspannt gezeigt. Manche versuchten, das Homeoffice in ein Café zu verlegen oder bei Freunden unterzukommen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) nahm die Bombenentschärfung zum Anlass, den Betroffenen freien Eintritt in Zoo und städtische Museen und damit "ein paar sorglose Stunden" zu ermöglichen. Das Angebot gilt für zwei Erwachsene und deren Kinder.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von Esri (Notfallkarte) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von Esri (Notfallkarte). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Die interaktive Karte der Feuerwehr Frankfurt zeigt den Evakuierungsbereich rund um den Fundort der Bombe.
Ende des externen Inhalts
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen