Ein Auto ist in Kassel mit einer Straßenbahn kollidiert. Der 82 Jahre alte Pkw-Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Toter bei Straßenbahnunfall in Kassel

Straßenbahn, die gegen ein auf den Schienen befindliches Auto geprallt ist.
Ende des Audiobeitrags

Im Kasseler Stadtteil Bettenhausen hat sich am Dienstagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren eine Straßenbahn und ein Auto in gleicher Richtung stadtauswärts unterwegs. Zeugen zufolge soll der 82 Jahre alte Autofahrer dann zum Wenden auf die Gleise der Tram gefahren und dort von der Bahn erfasst worden sein.

Straßenbahnfahrer unter Schock

Er wurde von Einsatzkräften aus seinem beschädigten Fahrzeug befreit. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen sei der Mann noch am Unfallort gestorben. Der 36 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Den Schaden an Bahn und Auto schätzten die Beamten auf insgesamt 65.000 Euro.

Ein Gutachter wurde beauftragt, den genauen Tathergang zu klären. Als die erste Polizeistreife am Unfallort ankam, waren keine Fahrgäste mehr in der Tram. Insofern sei derzeit nicht bekannt, ob es in der Straßenbahn Verletzte gegeben habe. So oder so bat die Polizei Menschen, die in der Bahn waren, sich als Zeugen zu melden. Die Leipziger Straße (B7) wurde in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Sendung: hr-iNFO, 22.09.2020, 11 Uhr