Ein neuer Teilchen-Beschleuniger für physikalische Grundlagenforschung in Darmstadt wird rund 850 Millionen Euro teurer als geplant.

Das teilte das Bundesforschungsministerium am Dienstag mit. Früheren Angaben zufolge lagen die Kosten bei rund 1,4 Milliarden Euro. Die Kosten werden zu 70 Prozent vom Bund und zu 30 Prozent von internationalen Partnern übernommen.