Brennende Strohballenpresse auf einem Feld bei Flörsheim-Wicker
Die brennende Strohballenpresse auf einem Feld bei Flörsheim-Wicker. Bild © Sophia Luft (hr)

Eine brennende Strohballenpresse auf einem Feld bei Flörsheim hat dazu geführt, dass die A3 in Richtung Würzburg gesperrt worden ist. Zehn Hektar Feld standen in Flammen. Der Schaden ist enorm.

Videobeitrag
Feld brennt bei Flörsheim-Wicker

Video

zum Video Feld in Flammen nach Brand einer Strohballenpresse

Ende des Videobeitrags

Die Strohballenpresse geriet nach Angaben der Polizei am Donnerstag gegen 15 Uhr auf einem Feld zwischen den Flörsheimer Stadtteilen Wicker und Weilbach (Main-Taunus) in Brand, während der Landwirt mit dem Gerät arbeitete.

In der Folge fing auch das Feld Feuer. Der Wind trieb die Flammen in Richtung der angrenzenden Autobahn 3 - und mit ihnen dichten Rauch. Zwischen 15.30 und 16.10 Uhr war die Sicht auf der Fahrbahn in Richtung Würzburg derart eingeschränkt, dass die Polizei sie für den Verkehr sperrte. Danach gab sie zunächst wieder zwei Spuren frei.

Feldbrand bei Flörsheim
Die Flammen griffen auf das Feld über, angefacht vom Wind. Bild © Sophia Luft (hr)

Die Feuerwehr löschte den Feldbrand, konnte aber nicht verhindern, dass an der Strohballenpresse ein Schaden von geschätzt 200.000 Euro entstand. Auf dem Feld selbst wütete das Feuer auf rund zehn Hektar Fläche. Den dort entstandenen Schaden konnte die Polizei nicht beziffern.

Verletzt wurde niemand. Wodurch die Presse in Brand geriet, muss noch geklärt werden.

Sendungung: hessenschau kompakt, 18.Juli 2017, 22.45 Uhr