Bei einem Auffahrunfall auf der A45 sind vier Menschen verletzt worden, darunter zwei Kinder. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auch auf der A3 staute sich der Verkehr.

Audiobeitrag

Audio

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A45

Ende des Audiobeitrags

Wegen des Unfalls mit einem beteiligten Lkw und einem Auto war die A45 Richtung Hanau zwischen Langenselbold (Main-Kinzig) und dem Langenselbolder Dreieck am Donnerstagmorgen gesperrt. Laut Polizei wollte eine Autofahrerin mit ihrem Wagen ein anderes Fahrzeug überholen. Dabei fuhr sie hinten auf einen Lkw auf.

Die Beifahrerin wurde im Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus. Auch die Fahrerin und zwei Kinder, die ebenfalls im Auto saßen, kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern, es kam zu Verzögerungen von rund 40 Minuten.

Kaputtes Auto auf Straße, im Hintergrund Feuerwehrauto

Langer Stau auf der A3 in Richtung Frankfurt

Auf der Überleitung von der Autobahn 48 zur Autobahn 3 bei Montabaur kam es am Donnerstagmorgen ebenfalls zu einem Unfall. Ein Lastwagen fuhr auf ein Stauende auf. Der Fahrer sei mit seinem Fahrzeug gegen einen stehenden Lastwagen geprallt und in seinem Führerhaus eingeklemmt worden, teilte die Polizei mit. Es gab erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A3 in Richtung Frankfurt und auf der A48 in Richtung Dernbach.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen