Audio

Tödlicher Unfall auf der A5

Auf der A5 bei Frankfurt ist ein 39-Jähriger nach einem Unfall ums Leben gekommen. Sein Auto hatte sich am Dienstag überschlagen, er wurde eingeklemmt. Die Autobahn war in Richtung Norden stundenlang gesperrt.

Nach einem schweren Unfall auf der A5 nahe dem Bad Homburger Kreuz ist am Dienstag ein Autofahrer seinen Verletzungen erlegen. Der 39 Jahre alte Frankfurter starb im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Aus ungeklärter Ursache überschlagen

Den Angaben zufolge hatte sich sein Wagen am Vormittag in Höhe des Bad Homburger Stadtteils Ober-Eschbach (Hochtaunus) aus ungeklärter Ursache überschlagen. Der Fahrer, der einem Sprecher zufolge alleine im Fahrzeug saß, wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden.

Unter Reanimation kam er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo er wenig später starb. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt. Dafür machte die Polizei mit einer Drohne auch Luftaufnahmen von der Unfallstelle.

Bis zu 14 Kilometer Stau

Die A5 war in Richtung Norden rund drei Stunden voll gesperrt. Es bildete sich laut einem Polizeisprecher ein Stau von bis zu 14 Kilometer Länge. Seit etwa 16 Uhr ist die Unfallstelle geräumt und der Verkehr wieder freigegeben.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars