Etwa zwölf Stunden lang hat ein umgekippter Lkw die A7 bei Kirchheim (Hersfeld- Rotenburg) in Richtung Fulda blockiert.

Die Vollsperrung sei um kurz vor Mitternacht aufgehoben worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Bereits am Mittwochmittag hatte ein 23- Jähriger die Kontrolle über seinen Lkw verloren, war gegen einen Tanklastzug gekracht und gegen die Leitplanke gestoßen. Daraufhin war das Fahrzeug umgekippt und alle drei Spuren der Fahrbahn blockierend liegengeblieben. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 200.000 Euro.