Die Stadtwerke Eschwege rufen dazu auf, das Trinkwasser im Stadtteil Niederdünzebach bis auf Weiteres vor dem Verwenden zehn Minuten lang abzukochen.

Im Wasser werde derzeit der Grenzwert für Enterokokken überschritten, hieß es in einer Mitteilung. Dabei handelt es sich um Bakterien, die bei Menschen mit schwachem Immunsystem Durchfall verursachen können. Zur Körperpflege kann das Wasser normal genutzt werden. Laut Stadtwerke wird die Grenzwertüberschreitung etwa zehn Tage dauern. Am kommenden Mittwoch werde mit dem Ergebnis der Nachuntersuchung gerechnet.