Bei Razzien wegen Abrechnungsbetrugs haben Ermittler am Dienstag auch ein Objekt in Hessen durchsucht.

Nähere Ortsangaben hierzu wurden nicht gemacht. Es seien außerdem sieben Büros und Wohnungen in Berlin sowie ein Gebäude in Bayern durchsucht worden. Laut Polizei und Generalstaatsanwaltschaft in Berlin sollen mehrere Pflegedienste jahrelang nicht qualifizierte Personen als Intensivpfleger eingesetzt haben. Der Schaden beträgt den Behörden zufolge mindestens 6,3 Millionen Euro. Drei Geschäftsführer beziehungsweise Gesellschafter der Pflegedienste wurden verhaftet.