Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat gegen acht Angehörige der Bundespolizei am Frankfurter Hauptbahnhof Anklage wegen Verdachts auf Körperverletzung im Amt sowie Nötigung erhoben.

Die Beamten im Alter zwischen 29 und 58 Jahren sollen einen 21-jährigen Drogenkonsumenten im Dezember 2017 zwei Stunden nackt in einer Zelle festgehalten haben. Bei der vorausgegangenen Auseinandersetzung hatte sich der 21-Jährige zudem einen Rippenbruch zugezogen. Die Anklage geht von Körperverletzung "durch Unterlassen" aus, weil kein Arzt hinzugezogen wurde.