Die Bundesregierung hat die ägyptischen Behörden nach dem Aufenthaltsort eines 18-Jährigen aus Gießen gefragt, der im Dezember während eines Besuchs in Ägypten verschwunden ist.

Man stehe "in ganz engem Kontakt" mit den dortigen Behörden und bemühe sich mit Nachdruck um Aufklärung des Verbleibs des Mannes, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes am Mittwoch.

Der Mann hat nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa die deutsche und die ägyptische Staatsbürgerschaft. Auch ein 23-Jähriger aus Göttingen wird in Ägypten vermisst.