Bei einem Speditionsunternehmen in Erlensee ist es am Freitagnachmittag zu einem Chemie-Unfall gekommen.

Aus einem Fass war ein stark ätzender Stoff ausgetreten. Vier Mitarbeiter der Spedition kamen mit Haut- und Augenreizungen in ein Krankenhaus.
Sechs Einsatzkräfte mussten zur Untersuchung ebenfalls in eine Klinik. Das Fass konnte abgedichtet werden.