Die Lufthansa hat inzwischen mehr als 1.500 aus Afghanistan evakuierte Menschen aus der usbekischen Hauptstadt Taschkent nach Deutschland geflogen.

Bislang seien bei der Luftbrücke zwölf Flüge mit Langstreckenflugzeugen vom Typ Airbus A340 absolviert worden, teilte das Unternehmen am Montag in Frankfurt mit. Hier war in der Nacht zum vergangenen Mittwoch eine erste LH-Maschine mit rund 130 Menschen gelandet, die aus Kabul in Sicherheit gebracht worden waren. Weitere Flüge aus Taschkent seien geplant.