Ein 41-Jähriger hat sich in einem ICE am Donnerstag so aggressiv verhalten und gegen das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes gewehrt, dass die Bundespolizei ihn am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe aus dem Zug holen musste.

Die Beamten nahmen ihn den Angaben zufolge unter erheblichem Widerstand mit auf die Wache.