Wegen Mordes und schweren Raubes hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen einen 46-Jährigen erhoben.

Der Mann soll im Oktober 2018 eine 58- jährige Frau in deren Wohnung in Hattersheim (Main-Taunus) mit 15 Messerstichen getötet haben. Anschließend sei er mit 11.000 Euro Bargeld geflüchtet, mit dem er seine Schulden bei den Eltern und der Lebensgefährtin beglichen haben soll, teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Nach seiner Festnahme legte der Täter ein Geständnis ab. Termine für die Verhandlung stehen noch nicht fest.