Zum Gedenktag an die Novemberpogrome am 9. November 1938 hat die Bildungsstätte Anne Frank mehr Engagement gegen Antisemitismus gefordert.

"81 Jahre, nachdem in Deutschland die Synagogen brannten, sind Jüdinnen und Juden hierzulande noch immer nicht sicher vor Hass und Gewalt", erklärte der Direktor der Frankfurter Bildungsstätte, Mendel, am Freitag. Der Angriff auf die jüdische Gemeinde in Halle habe auf drastische Weise deutlich gemacht, "dass Antisemitismus auch heute noch eine reale Gefahr ist, die nicht ernst genug genommen wird".