Auf einem Schild steht "Ortung und Bergung von Kampfmitteln", daneben ein Polizeiauto.

Im Darmstädter Stadtwald ist eine Weltkriegsbombe erfolgreich gesprengt worden. Die Evakuierung hatte sich verzögert. 7.500 Menschen hatten ihre Wohnungen verlassen müssen.

Audiobeitrag

Audio

Weltkriegsbombe in Darmstadt erfolgreich gesprengt

Ende des Audiobeitrags

Um 20.46 Uhr gab die Polizei am Dienstagabend über Twitter Entwarnung: Der Kampfmittelräumdienst habe den 250 Kilogramm schweren Sprengkörper im Darmstädter Stadtwald kontrolliert gesprengt.

Die Absperrungen würden nun aufgehoben. Die Anwohnerinnen und Anwohner im Stadtteil Kranichstein könnten in ihre Wohnungen zurück. Ursprünglich sollte die Sprengung gegen 19 Uhr erfolgen, doch die Evakuierung des Gefahrengebiets hatte sich nach Aussage einer Stadtsprecherin verzögert.

7.500 Menschen betroffen

Nach Angaben von Stadt und Polizei war der Blindgänger am Dienstagmorgen bei Sondierungen durch den Kampfmittelräumdienst südlich von Kranichstein entdeckt worden. Der Bereich um den Fundort wurde daraufhin abgesperrt, ein Sicherheitsradius von einem Kilometer festgelegt worden. 7.500 Anwohnerinnen und Anwohner hatten nach Angaben der Stadt ihre Wohnungen verlassen müssen.

"Ich bin zunächst erleichtert, dass die ganze Sache so gut ausgegangen ist – auch aufgrund der akuten Waldbrandgefahr und des Risikos von Funkenflug", erklärte Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) am Abend. Evakuierung und Sprengung seien erfolgreich und ohne größere Vorkommnisse verlaufen.

Polizeiwagen aufgereiht an einer Straße.

Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr

Wegen der Sprengung war auch der Bus- und Bahnverkehr eingeschränkt worden. Im Laufe des Abend sollte der Nahverkehr seinen geregelten Betrieb wieder aufnehmen.

Für alle Anwohnerinnen und Anwohner, die ihre Wohnungen verlassen mussten, wurden zwei Anlauf- und Versorgungsstellen eingerichtet. Diese befanden sich am Jugendzentrum am Brentanosee und in der Alsfelder Straße vor der Sporthalle.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars