Audio

Kruseler Püppchen in Heppenheim gefunden

Das Kruseler Püppchen

Als Arbeiter in einem Park in Heppenheim ein kleines Loch ausheben, stoßen sie auf ein Stück Ton. Es hat die Form eines Kopfes. Vermutlich handelt es sich um ein mehrere hundert Jahre altes Kinderspielzeug.

Es ist schon eine kleine Sensation, was Arbeiter vor einigen Tagen im Park am Heppenheimer Landratsamt entdeckt haben. In einer Tiefe von etwa 25 Zentimetern stießen sie auf das knapp 9 Zentimeter lange Bruchstück einer Tonfigur. Augenscheinlich handelt es sich dabei um den Kopf eines sogenannten "Kruseler-Püppchens". Über den Fund hatte zuvor das Darmstädter Echo berichtet.

Spielzeug oder Heiligenfigur

Diese Puppen waren im späten Mittelalter im süddeutschen Raum als Kinderspielzeug beliebt, fanden aber auch als Heiligenfiguren Verwendung. Zunächst noch von Hand modelliert, gingen sie im 14. und 15. Jahrhundert mittels Gussformen, sogenannter Modeln, in Serie.

Das Kruseler Püppchen

Die Heppenheimer Figur dürfte also mehrere hundert Jahre alt sein. Eine von wenigen archäologisch gesicherten Produktionsstätten befand sich im nur etwa 25 Kilometer entfernten Worms. Ob das Püppchen auch dort hergestellt wurde, ist freilich noch nicht geklärt.

Die Figur war beim Ausschachten für die Versetzung eines Denkmals aufgetaucht. Fotos von dem Kopf wurden sogleich an das Denkmalamt geschickt, das es als "Kruseler-Püppchen" identifizierte. Auf Geheiß der Behörde hielt man nach weiteren historischen Überbleibseln rund um den Fundort Ausschau.

Die Figur blieb aber vorerst der einzige Fund. "In dem Bereich war sonst nichts", sagte die Erste Stadträtin und Baudezernentin Christine Bender auf Anfrage. Allerdings habe es sich nur um ein kleines Loch gehandelt, das laut Bender inzwischen auch wieder verschlossen ist.

Im Stadtmuseum wäre ein Plätzchen frei

Derzeit liegt die Figur noch im Bauamt. "Wir bewahren das auf und warten auf Informationen des Denkmalamts, was wir damit machen sollen", so Bender. Bürgermeister Rainer Burelbach (CDU) wüsste schon etwas: Er würde das Püppchen gerne im städtischen Museum ausstellen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen