Bei einem Sturz in einen Schacht ist ein 33-jähriger Arbeiter in Frankfurt schwer verletzt worden.

Der Monteur wollte am Samstagmorgen an der Straßenbahnhaltestelle Baseler Platz in einen Installationsschacht steigen und stürzte vier Meter tief, wie die Feuerwehr mitteilte.

Seine Rettung gestaltete sich demnach aufwendig: Zunächst mussten zwei Retter zur Erstversorgung und Betreuung des Schwerverletzten in den Schacht abgeseilt werden. Dann zogen ihn Kräfte des Sonderdienstes Höhenrettung mit einer Trage aus dem Schacht. 40 Minuten habe die Rettungsaktion gedauert, erklärte die Feuerwehr. Die genaue Unfallursache blieb zunächst unklar.