Nach einem Tankstellenüberfall in Maintal (Main-Kinzig) sitzt ein 27 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Raubmord vor. Er soll bei dem Überfall vom Mittwoch einen Schuss auf einen 20 Jahre alten Angestellten abgegeben haben, der am Hals verletzt wurde. Nach Angaben vom Donnerstag soll es sich bei der eingesetzten Waffe um eine scharfe Waffe gehandelt haben. Der Verdächtige, der ohne Beute geflüchtet war, wurde nach der Tat im Zuge einer Fahndung gefasst. Laut Staatsanwaltschaft kommt er auch für einen Überfall am 4. März auf eine andere Tankstelle als Täter in Frage.