Video

Glasscherben auf der Fahrbahn - Langer Stau auf A3

Glasscherben auf der Fahrbahn der A3 bei Bad Camberg

Glatte Straßen haben in Hessen mehrere Unfälle ausgelöst. Auf der A3 staute sich der Verkehr nach einem Unfall mit einem Glas-Transporter kilometerlang. Bei einer Schwangeren setzten im Stau die Wehen ein.

Schnee und Regen haben am Montagmorgen Unfälle ausgelöst. Auf der A3 zwischen Bad Camberg (Limburg-Weilburg) und dem Wiesbadener Kreuz verlor ein Autofahrer aus noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit einem mit Glas beladenem Transporter zusammen.

Wie die Polizei mitteilte, zerbrach die gesamte Ladung und verteilte sich auf der Fahrbahn. Mehrere Autos beschädigten sich dadurch ihre Reifen. Die Höhe des Schadens ist bisher nicht bekannt. Wegen der Bergungsarbeiten war zwischenzeitlich nur der linke Fahrstreifen befahrbar, der Verkehr staute sich auf bis zu 23 Kilometern. Nach mehr als drei Stunden konnten alle Spuren wieder freigegeben werden.

Bei einer schwangeren Autofahrerin, die mit ihrem Wagen im Stau stand, setzten die Wehen ein. Sie wurde von der Polizei zu einem ebenfalls wartenden Rettungswagen gebracht und dort ärztlich versorgt.

Autofahrer prallt bei Friedewald gegen Baum

Auch in Osthessen kam es auf schneeglatten Straßen zu Unfällen: Auf einer Landstraße zwischen Friedewald und Hönebach (Hersfeld-Rotenburg) geriet ein Autofahrer ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Unfallursache könnte laut Polizei zu hohe Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn gewesen sein. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Landstraße musste zeitweise gesperrt werden, ist inzwischen aber wieder befahrbar.

Unfall bei Friedewald

Auf der B83 bei Rotenburg an der Fulda verlor ein Fahrer auf nasser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Auto zusammen. Er wurde in seinem Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit. Anschließend brachte ihn ein Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Auch die Fahrerin des anderen Pkw wurde schwer verletzt. Die B83 war wegen der Bergungsmaßnahmen mehrere Stunden voll gesperrt.

Wetter bleibt wechselhaft - in höheren Lagen Frost möglich

Im weiteren Verlauf des Montags und am Dienstag bleibt das Wetter laut hr-Meteorologe Tim Staeger wechselhaft mit Schnee in den höheren Lagen und Regen im Rhein-Main-Gebiet. "In Nordhessen, Mittelhessen und im Odenwald kann es weiterhin zu Schneeglätte, leichtem Frost und überfrierender Nässe kommen", warnt Staeger. Ab Mittwoch werde die Frostgefahr zwar geringer, der Winter bleibe aber "schmuddelig".