unfall-a67-seeboth

Nach einem schweren Unfall auf der A67 bei Rüsselsheim sind drei junge Männer gestorben. Der Fahrer war offenbar ungebremst in den Anhänger eines Lkw gefahren. Drei weitere Menschen wurden verletzt.

Videobeitrag

Video

zum Video Schwerer Unfall auf der A67

hessenschau
Ende des Videobeitrags

Bei einem schweren Unfall auf der A67 bei Rüsselsheim kamen in der Nacht zum Samstag drei Menschen ums Leben, drei weitere wurden leicht verletzt. Der 24 Jahre alte Fahrer eines Mercedes war mit seinem Wagen mit hoher Geschwindigkeit und offenbar ungebremst in den Anhänger eines Lastwagens gefahren. Dabei wurde das Dach des Autos abgerissen, die drei Insassen im Alter von 24 bis 26 Jahren starben noch an der Unfallstelle.

Drei weitere Menschen leicht verletzt

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Wagen durch die Wucht des Aufpralls mit dem Lkw zur Seite geschleudert und rammte noch ein weiteres Auto. Zwei Frauen im Alter von 19 und 33 Jahren wurden dabei leicht verletzt. Auch der 37 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Die A67 war ab der Anschlussstelle Rüsselsheim Ost in nördlicher Richtung bis zum Morgen für insgesamt fünf Stunden voll gesperrt.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 09.11.2019, 19:30 Uhr