Video

zum Video Starkregen in Südhessen

Auto in überschwemmter Unterführung in Heppenheim

Starkregen hat am späten Samstagabend und Sonntagfrüh in Südhessen zu zahlreichen Feuerwehr-Einsätzen geführt. In Heppenheim blieb ein Autofahrer in einer Unterführung stecken, sein Fahrzeug lief voll.

Überschwemmte Keller und Unterführungen als Folge einer Regenfront haben in der Nacht zum Sonntag die Einsatzkräfte in Südhessen auf Trab gehalten. Allein zwischen 23.30 Uhr und 3 Uhr rückten die Feuerwehren im Kreis Bergstraße zu rund 50 Einsätzen aus, berichtete die Polizei Südhessen.

Auto säuft in Unterführung ab

In Heppenheim lief nach Mitternacht der Stadtbach über die Ufer und überschwemmte in der Folge eine Bahnunterführung. Während das Wasser eindrang, versuchte ein Fahrer noch durchzufahren, doch sein Auto blieb im Wasser stecken, berichtete ein Polizeisprecher.

Der Fahrer stieg unverletzt aus und musste sein Fahrzeug zurücklassen. Das lief in der Folge voll. Am Sonntagmorgen war die Feuerwehr noch immer damit beschäftigt, das Wasser aus der Unterführung abzupumpen und das Fahrzeug zu bergen.

Bahnsperrung wegen überschwemmter Unterführung

Eine ebenfalls überschwemmte Bahnunterführung sorgte am Sonntagvormittag in Biebesheim (Groß-Gerau) für Behinderungen im Bahnverkehr. Weil Passanten versuchten, stattdessen die Gleise zu überqueren, musste die Bahnstrecke vorsorglich aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, berichtete ein Bahnsprecher.

Auf der Linie RE70 kam es zu Verspätungen und Ausfällen. Die Sperrung wurde am Sonntagmittag aufgehoben, dennoch könne es noch zu vereinzelten Ausfällen und Verspätungen kommen, teilte der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mit.

Auch am Sonntag kann es in Teilen Hessens zu kräftigen Schauern oder Gewittern kommen, wie die hr-Wetterredaktion berichtet.