Beim Wegfahren von einer Tankstelle ist ein 70-Jähriger am Sonntag in Fulda mit seinem Wagen in einen Linienbus gefahren.

Er hatte den Bus offenbar übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde weder der Unfallverursacher noch der 33 Jahre alte Busfahrer verletzt. Der Bus war ohne Fahrgäste unterwegs. An beiden Fahrezeugen entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden, insgesamt rund 11.000 Euro, schätzt die Polizei.