Ein Auto hat sich hinter einen im Einsatz befindlichen Rettungswagen bei Witzenhausen (Werra-Meißner) gehängt und ist nach Polizeiangaben im Windschatten unter Missachtung des Abstandes bei hoher Geschwindigkeit gefahren.

Der Vorfall ereignete sich bereits vor zwei Wochen. Der Rettungswagenfahrer musste auf dem Seitenstreifen halten, um den Raser vorbeifahren zu lassen.