Ein Autofahrer hat in Osthessen an einem vor ihm fahrenden Wagen seine gestohlenen Kennzeichen wiedererkannt.

Der Mann informierte über den Notruf die Polizei, die ihn so lange am Telefon hielt, bis Streifenbeamte das Fahrzeug am Samstagabend aus dem Verkehr ziehen konnten. Dabei stellte sich laut Polizei heraus, dass es sich bei den Kennzeichen tatsächlich um jene handelt, die im Januar gestohlen worden waren.

Das in Niederaula (Hersfeld-Rotenburg) aus dem Verkehr gezogene Fahrzeug war bereits vor zwei Jahren stillgelegt worden. Zudem wurde dem 37-jährigen Fahrer eine Blutprobe abgenommen wegen des Verdachts, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein.