Rettungskräfte stehen an der Unfallstelle auf der A45.

Ein 77-Jähriger hat sich mit seinem Auto auf der A45 im Main-Kinzig-Kreis überschlagen. Das Fahrzeug landete auf dem Dach, der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.

Auf der A45 bei Neuberg (Main-Kinzig) ist am Freitagmorgen ein Autofahrer in Folge eines Unfalls ums Leben gekommen. Laut Polizei war der 77-Jährige gegen 9 Uhr in Richtung Gießen unterwegs, als er auf Höhe des Parkplatzes Pfingstweide plötzlich in die Leitplanke geriet. Der Wagen überschlug sich und landete im Grünstreifen auf dem Dach.

Möglicherweise sei das Unglück auf einen medizinischen Notfall zurückzuführen, teilte eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur dpa mit. Ersthelfer hätten den Mann aus seinem Auto befreit, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Notarzt habe dann aber nur noch desssen Tod feststellen können.

Die Autobahn wurde bis zum Mittag gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise des Mannes machen können. Mit der Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger beauftragt.