Tödlicher Unfall auf A67 bei Gernsheim
Tödlicher Unfall auf A67 bei Gernsheim Bild © Einsatzreport Südhessen

Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der A67 nahe Gernsheim ums Leben gekommen. Der Mann war auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Bei einem Unfall auf der A66 wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Ein 59 Jahre alter Mann hat am Samstagabend gegen 22.50 Uhr bei Gernsheim (Groß-Gerau) auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist in die Mittelleitplanke geprallt. Als sein Wagen auf die Fahrspur zurückschleuderte, krachte nach Polizeiangaben ein dahinter fahrendes Auto mit voller Wucht in den Unfallwagen.

Dem 59-Jährigen aus Mannheim konnte nicht mehr geholfen werden, er starb noch am Unfallort. Seine 57 Jahre alte Begleiterin und die beiden Insassen des anderen Wagens kamen schwer verletzt umliegende Krankenhäuser. Die Autobahn war rund viereinhalb Stunden voll gesperrt.

Autofahrerin auf A66 eingeklemmt

Unfall auf A66 bei Langenselbold
Unfall auf A66 bei Langenselbold Bild © Feuerwehr Langenselbold

Ein weiterer Unfall auf regennasser Fahrbahn ereignete sich am Samstagabend auf der A66 bei Langenselbold (Main-Kinzig). Nach Angaben der Feuerwehr verlor eine 18 Jahre alte Autofahrerin ebenfalls die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte in einen rechts neben ihr fahrenden Pkw eines 40-Jährigen.

Nachdem beide Fahrzeuge zum Stehen kamen, kollidierten auf Höhe der Unfallstelle zwei nachfolgende Pkw miteinander. Eine 52 Jahre Autofahrerin wurde dabei in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Drei weitere Unfallbeteiligte wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Aufräumarbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Fulda zeitweise gesperrt. Die Die Höhe des Schadens war zunächst unbekannt.

Medizinische Notlage führt zu Unfall

Auf der A66 zwischen Kelkheim (Main-Taunus) und Frankfurt-Höchst kam es am Samstagabend ebenfalls zu einem Unfall. Eine 52-jährige Frau verlor laut Polizei bei starkem Regen und aufgrund einer "medizinischen Notlage" in einer Baustelle die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß dort mit herum liegenden Gegenständen zusammen.

Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Ersten Ermittlungen zufolge stand sie darüber hinaus noch unter Alkoholeinfluss, wie die Beamten mitteilten. Die Aufräumarbeiten dauerten demnach insgesamt drei Stunden, die A66 musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Sendung: YOU FM, 10.06.2018, 9.00 Uhr