Weil er einen Fußgänger verprügelt haben soll, hat die Polizei einem Autofahrer in Kassel seinen Führerschein abgenommen.

Es gebe Zweifel an der geistigen Eignung des 37-Jährigen zum Führen von Kraftfahrzeugen, begründeten die Beamten am Freitag die Maßnahme. Bei dem Streit hatte der 25-jährige Fußgänger den Angaben zufolge Hämatome und vermutlich einen Armbruch erlittten. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Worum genau es bei der Auseinandersetzung ging, ist unklar.