Ein 40 Jahre alter Autofahrer ist auf der B255 bei Bischoffen in den Gegenverkehr gekommen und hat einen mit jungen Leuten besetzten Kleinwagen frontal gerammt. Fünf Menschen erlitten schwere Verletzungen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Frontalzusammenstoß Gladenbach B255

Zwei zerstörte Autos stehen nach einem Frontalzusammenstoß auf der B255 bei Gladenbach (Lahn-Dill).
Ende des Audiobeitrags

Als die Rettungskräfte eintrafen, lagen zwei Schwerverletzte auf der Straße. Ersthelfer hatten sie aus dem total zerstörten Auto geholt, das am Montagmorgen auf der B255 zwischen Bischoffen-Oberweidbach (Lahn-Dill) und Gladenbach-Weidenhausen (Marburg-Biedenkopf) frontal mit einem anderen Wagen zusammengestoßen war.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war ein 40-Jähriger, der alleine in seinem Wagen unterwegs war, in den Gegenverkehr geraten und hatte einen mit vier jungen Menschen - alle um die 20 Jahre alt - besetzten Kleinwagen gerammt.

Zwei Schwerstverletzte

Zeugen berichteten, die Fahrweise des 40-Jährigen sei zuvor "auffällig" gewesen, er sei merkliche Schlangenlinien gefahren. Wieso er von der Fahrbahn abkam, ist aber noch völlig unklar. Die Stelle gilt nicht als Unfallschwerpunkt. Ein Gutachter soll den Unfallhergang rekonstruieren. Die B255 war am Mittag noch immer voll gesperrt.

Alle fünf am Unfall Beteiligten wurden schwer verletzt, zwei der jungen Menschen bezeichnete ein Polizeisprecher sogar als "schwerstverletzt". Einer von ihnen wurde per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, mehrere Notärzte und Rettungswagen waren im Einsatz. Lebensgefahr bestand laut Polizei für keinen der Verletzten.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen