Video

60-Jähriger stirbt nach Unfall auf B42

Unfall auf der B42 in Eltville

Auf der B42 in Eltville ist ein 60-Jähriger bei einem Unfall ums Leben gekommen. Er war mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Betonmischer zusammengestoßen.

Bei einem Unfall auf der B42 bei Eltville (Rheingau-Taunus) ist am Freitag ein 60 Jahre alter Autofahrer gestorben. Wie die Polizei berichtete, war der Mann aus Wiesbaden gegen 9 Uhr in Richtung Rüdesheim unterwegs. In Höhe des Eltviller Ortsteils Erbach geriet er aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit einem Betonmischer-Lkw zusammen.

Der Mann wurde in seinem Pkw eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Zuvor war ein Rettungshubschrauber angefordert worden. Der 59 Jahre alte Lastwagenfahrer erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die B42 war wegen der Bergungsarbeiten zwischen Eltville-Erbach und Hattenheim in beiden Richtungen für rund vier Stunden gesperrt. Wegen der Sperrung bildete sich ein Rückstau.

Immer wieder schwere Unfälle bei Eltville

Auf der B42 bei Eltville kam es zuletzt mehrfach zu schweren Unfällen. Im vergangenen September starb eine 31-Jährige bei einem Zusammenstoß mit vier Autos. Ein 28-Jähriger war zuvor auf die Gegenfahrbahn geraten.

Im Januar verursachte ein betrunkener Falschfahrer in der entgegengesetzten Fahrtrichtung einen Unfall, bei dem ein 23-Jähriger schwer verletzt wurde. Der Geisterfahrer blieb nahezu unverletzt.