Notarzt
Jetzt aber schnell: Eine 28-jährige Mutter brachte ihr Kind am Sonntag auf der B84 zur Welt. Bild © picture-alliance/dpa

Der kleine Felix hatte es eilig und kam am Sonntag schon auf dem Weg ins Krankenhaus auf der B84 zur Welt. Der Notarzt musste eine Polizeistreife anfordern, um in Ruhe die Geburt begleiten zu können.

Schnell-Geburt mit glücklichem Ende: Eine Schwangere war am Sonntag zusammen mit dem werdenden Vater auf der B84 bei Hünfeld (Fulda) auf dem Weg ins Krankenhaus. Aber Baby Felix hatte es eilig und wollte nicht bis zum Kreißsaal warten.

"Felix der Glückliche"

Während der alarmierte Notarzt die Geburt am Straßenrand abwickelte, regelte eine Polizeistreife den Verkehr, "damit der kleine Junge ohne Gefahr das Licht der Welt erblicken konnte", wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Die 28-jährige Mutter und ihr Kind seien wohlauf. Sie wurden nach der Geburt ins Krankenhaus gebracht.

Das sei wohl "Felix der Glückliche", sagte ein Polizeisprecher dem hr. Und auch beim frisch gebackenen Vater gab die Polizei Entwarnung: Auch er habe den Einsatz "wohlbehalten überstanden".

Sendung: hr4, 18.03.2019, 6 Uhr