Wegen eines Oberleitungsschadens ist am Dienstagmorgen die Bahnstrecke zwischen Neu-Eichenberg (Werra-Meißner) und Göttingen in Niedersachsen gesperrt worden.

Der Fernverkehr wurde teilweise umgeleitet, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn in Frankfurt sagte. Zusätzlich wurden zwischen den beiden Orten Busse eingesetzt. Reisende mussten mit längeren Fahrzeiten rechnen. Fernzüge hielten nicht in Göttingen. Wie lange die Störung dauert und wie es zu ihr kam, war zunächst unklar.