Nachdem ein Geldautomat gesprengt wurden, wird eine Sparkassen-Filiale in Fulda nicht mehr öffnen. Die Reparatur- und Renovierungskosten sind laut der Bank zu hoch.

Das entschied die Bank, wie Osthessen-News am Mittwoch berichtete. Die Zweigstelle bleibe geschlossen, der Sachschaden bei Geldautomaten-Sprengungen ist teils erheblich. Im Fall von Fulda-Bronnzell entschied die Sparkasse, dass Kunden in anderen Standorten betreut werden könnten.