Zwei 71 und 81 Jahre Seniorinnen sind beinahe Opfer von Enkeltrickbetrügern geworden. Aufmerksame Bankmitarbeiter verhinderten, dass die Rentnerinnen ihr Erspartes verloren.

Enkeltrickbetrüger haben versucht, zwei 71 und 81 Jahre alte Seniorinnen in Dreieich (Offenbach) und Hanau jeweils um ihr Geld zu bringen. Die 81-jährige Dreieicherin wurde am Telefon von einer vermeintlichen Enkelin um 20.000 Euro gebeten. Bei der 71-Jährigen meldete sich die angebliche Tochter, und gab an, einen Unfall verursacht zu haben. Deren Komplize gab sich als Staatsanwalt aus und forderte 120.000 Euro als Kaution, sonst käme die Tochter in Untersuchungshaft. Beim Geldabheben wurden die Seniorinnen auf den Betrug aufmerksam gemacht, so die Polizei am Freitag zu den Vorfällen vom Mittwoch und Donnerstag.