Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Ein Toter bei Brand in Firmengebäude

Wohnungsbrand in Bebra

In Bebra ist in der Nacht auf Sonntag ein Firmengebäude in Brand geraten. Für einen Mann kam jede Hilfe zu spät, ein weiterer musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei einem Brand in einem Firmengebäude in Bebra (Hersfeld-Rotenburg) ist ein 22 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war der Brand in der Nacht zum Sonntag in einem Anbau ausgebrochen, in dem sich die Unterkünfte der Mitarbeiter befinden. Für den jungen Mann aus Polen kam jede Hilfe zu spät, er wurde tot in seinem Zimmer gefunden.

Die Feuerwehr entdeckte die Leiche nach Angaben eines Sprechers während den Löscharbeiten. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der 22-Jährige verbrannt. Die genaue Todesursache soll nun eine Obduktion klären. 

Brandursache noch unklar

Ein anderer Firmenmitarbeiter atmete so viel Rauchgas ein, dass er zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der 26-Jährige befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr. In dem Firmengebäude befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers zwischen sechs und acht Mitarbeiter des Unternehmens.

Wie der Sprecher sagte, konnte der Leichnam zunächst nicht geborgen werden. Die Feuerwehr hatte das Haus als einsturzgefährdet eingestuft. Am Morgen gab die Feuerwehr das Gebäude demnach doch frei, so dass Ermittler den Brandort betreten konnten.

Die Ermittlungen sollen nun zeigen, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Der Sachschaden beträgt rund eine halbe Million Euro.

Sendung: hr1, 2.2.2020, 7.00 Uhr