Das sogenannte Magnetangeln, also das Fischen nach metallischen Gegenständen in Gewässern, wird in Hessen immer beliebter.

Nach Angaben der Regierungspräsidien gehen vermehrt Anfragen nach der Zulässigkeit ein. Es ist eine wasserrechtliche Erlaubnis notwendig. Die Behörden warnen vor Gefahren durch Kampfmittel aus dem Krieg.